Das Bochumer Bildungszentrum e. V. (BBZ) reagiert nach der Schließung sbietet für die Dauer der Aufnahmesituation seine Flüchtlingsberatung telefonisch an. Zunächst bis zum 19. April 2020 wird montags und donnerstags in der Zeit von 9:30 Uhr bis 11:30 Uhr eine telefonische Beratung unter 0234 – 912 84 96 angeboten.

Eine Beratung auf Deutsch und in Englisch ist immer möglich. An Montagen wird eine Beratung auf Arabisch angeboten. Bei weiteren Sprachen erfolgt ein Rückruf.

„Da derzeit viele Einrichtungen zur Beratung und alle Angebot an Integrations- und Sprachkursen eingestellt sind, gibt es nur wenig Möglichkeiten für Flüchtlinge, sich zu informieren und um Hilfe zu bitten. Mit unserem telefonischen Angebot wollen wir hier helfen“, erklärt Osman Uslu, Geschäftsführer des BBZ. „Allerdings ist uns allen klar, dass das viel schwieriger ist als in einem persönlichen Gespräch.“

Der Alltag in einem neuen Land stellt Menschen vor viele neue Herausforderungen. Auch in der derzeitigen Situation mit der Bekämpfung des Corona-Virus geht der Alltag weiter. Auch hier stellen sich jetzt Herausforderungen. Sprachbarrieren erschweren die Verständigung, die Anforderungen von Behörden müssen oft erläutert werden. „Und gibt es viele Nachfragen“, so Osman Uslu abschließend.

Das BBZ ist eine Migrantenselbstorganisation und Träger von Integrationskurse. Seit 1998 engagiert sich das BBZ in den Bereichen der Jugendarbeit, Bildung und Erziehung.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen